PHZ Logo
 

CAS Educational Governance

Die Steuerung und Planung von Bildungssystemen ist eine zentrale Aufgabe von Bund, Kantonen, Städten, Gemeinden und weiteren Bildungsträgern und Bildungsorganisationen. Bildungssysteme sollen aus einer ganzheitlichen, vernetzten Perspektive professionell gestaltet und gesteuert werden. Dabei sind unterschiedlichste Zuständigkeiten und Anspruchsgruppen sowie breites evidenzbasiertes und strategisches Wissen über Educational Governance in offenen Systemen auf verschiedenen Bildungsstufen zu berücksichtigen.

Mit einem Weiterbildungsangebot auf Hochschulstufe (Certificate of Advanced Studies CAS) soll Bildungsfachleuten im öffentlichen Bereich und in privaten Organisationen (Verbände, Unternehmen, Bildungsinstitutionen, Organisationen der Arbeitswelt OdAs) die Möglichkeit gegeben werden, sich die erforderlichen Kompetenzen für ihre Tätigkeiten in der Bildungssteuerung und -planung zu erwerben, sich zu vernetzen und ihre Erfahrungen auszutauschen.

Die Hochschule Luzern – Wirtschaft, Institut für Betriebs- und Regionalökonomie IBR, freut sich, in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Zug, Institut für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie IBB, sowie mit der Pädagogischen Hochschule Fachhochschule Nordwestschweiz, Institut für Weiterbildung und Beratung, IWB, dem Eidgenössischen Hochschulinstitut für Berufsbildung EHB sowie in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Weiterbildungszentrale WBZ CPS eine Weiterbildung für den wichtigen Bereich der Bildungssteuerung und Bildungsplanung in öffentlichen und privaten Institutionen anzubieten.

Das CAS-Programm mit insgesamt 15 ECTS-Punkten nimmt ideal Rücksicht auf die beruflichen Belastungen der Zielgruppen: Es verteilt sich auf 12 Monate und gliedert sich in die fünf Themenschwerpunkte " Bildungssteuerung", "Bildungsplanung", „Bildungsmanagement“, „Internationale Entwicklungen“ sowie "Aktuelle Entwicklungen auf den Bildungsstufen". In insgesamt elf Lerneinheiten erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit, Wissen und Kompetenzen zu erwerben und ihre Erfahrungen gegenseitig auszutauschen. Dem Praxistransfer und der Vernetzung wird dabei ein besonderes Augenmerk gewidmet, so ist beispielsweise neben der einwöchigen Studienreise auch das Bildungssymposium Schweiz und Internationale Schulleitungssymposium Zug Bestandteil der Weiterbildung.

 

Website des CAS:
www.hslu.ch/edugov
Dort finden Sie die Broschüre zum CAS sowie weitere Informationen, wie z.B. die Termine, die Namen der Dozentinnen und Dozenten, der Forumsgäste und des Fachrates.

Flyer zum CAS:
Download

Broschüre zum CAS:
Download

Leitung:
Studienleitung: Agnes Weber
Programmleitung: Prof. Christoph Buerkli (Hochschule Luzern – Wirtschaft, IBR), Prof. Dr. Stephan G. Huber (IBB, Pädagogische Hochschule Zug), Prof. Margot Hug (Pädagogische Hochschule Fachhochschule Nordwestschweiz), Prof. Dr. Alexandre Etienne (Eidgenössisches Hochschulinstitut für Berufsbildung EHB)

Kontakt:
Institut für Betriebs- und Regionalökonomie IBR
Hochschule Luzern - Wirtschaft
Zentralstrasse 9, Postfach 2940, CH-6002 Luzern
www.hslu.ch

in Kooperation mit dem
Institut für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie IBB
Pädagogische Hochschule Zug
Zugerbergstrasse 3, CH-6300 Zug
www.phzg.ch und www.bildungsmanagement.net


 Zurück zur Projektübersicht
 
 
  letzte Aktualisierung 06.03.2016 10:14
Diese Seiten sind optimiert für Firefox 23.x und IE 10.x

Impressum

Direktion Hochschule Schwyz Hochschule Luzern